• Slide1
  • Slide2
  • Slide3
  • Slide4
  • Slide5

Aktuelles

 

Das Sekretariat ist bis zunächst 30.06.2017 an
den Nachmittagen nur für Notfälle geöffnet. Wir danken für Ihr Verständnis.

 


 

Mittagsaufsicht

 


 

Informationen zu ESIS

 


 

Vertretung für unsere Schulpsychologin (hier)

 


 

Hinweis zur Abholung erkrankter Schüler

 


 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo. - Do.: 07:00 - 13:15 Uhr / 13:45 - 16:00 Uhr

Fr.:            07:00 - 12:00 Uhr / 12:30 - 14:00 Uhr

 

Kontakt

Staatl. Realschule Weißenburg
An der Hagenau 26
91781 Weißenburg / Bay.
Telefon: 09141 8579-0
Telefax: 09141 8579-20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bild des Monats

1703

 

logo-kompass2 schule

Frderverein-Logo

Gerade Online

Aktuell sind 391 Gäste und 3 Mitglieder online

Vizemeistertitel im Regionalfinale der Mädchen III


Die Basketball- Mädchen III sind Vizemeister im Regionalfinale

In einem spannenden Spiel in der Halle des Adam-Kraft-Gymnasiums Schwabach erspielen sich die Mädchen in ihrem ersten Spiel gleich die Silbermedaille gegen die z.T. sehr starke Vereinsbasketballerinnen aus Schwabach.

Die Teilnehmerinnen des Wahlfaches Basketball traten zu ihrem aller ersten Basketballspiel an. Ausrichter des Reginalfinales war das Adam-Kraft-Gymnasiums Schwabach. Nach einer lustigen Anfahrt mit Bus und Bahn und einem kurzen Fußmarsch startete man hypernervös in den ersten Spielabschnitt. Nach wenigen Minuten sah sich Betreuer Chr. Höß bereits gezwunden eine Auszeit zu beantragen um seinen Spielerinnen Tipps auf den Weg mitzugeben, was sie besser machen sollten. Leider lag man zu diesem Zeitpunkt schon einige Punkte zurück.
Der zweite Spielabschnitt lief schon deutlich besser. Mit 9:12 konnte man diesen sogar fast ausgeglichen gestalten, so dass der Punkteabstand bis zur Pause sich nur geringfügig änderte. Zu verdanken in der Offence war das v.a. Selma Kilinc, die alle 11 Punkte bis zur Pause erzielen konnte.

Von Minute zu Minute kamen die Mädels besser ins Spiel, v.a. in der Verteidigung und im Rebound wurde besser gearbeitet, nachdem der anfängliche Respekt überwunden war. Luisa Vogel, Hanna Götz und Nina Posch glänzten mit guten Reboundleistungen. Aber viele überhastete Pässe resultierten in vielen Ballverlusten. Auch beim Einwurf hatte man die ein oder anderen Probleme den Ball sicher ins Spiel zu bringen. Dennoch wurde die Teamleistung immer besser und im dritten Spielabschnitt konnten sich auch endlich weitere Spielerinnen in die Korbwerferliste eintragen. Am Ende hatte man 25 Punkte erzielt, einen großen sportlichen Kampf geliefert, auföpferungsvoll um die Bälle und Position gefighted und todmüde ein letztes Viertel abgeliefert, nachdem die Kräfte geschwunden waren.
Dennoch lieferten die Mädchen bei ihrem ersten Auftritt auf der Basketballbühne eine große Leistung ab. Vieles von dem Gelernten konnte umgesetzt werden und die zahlreichen Trainingseinheiten zeigten ihre positive Wirkung. Sternschritt, Ausblocken, Freilaufen, Give & Go, Korbleger, Positionswurf, das alles waren Inhalte der wöchentlich stattfindenen Übungsstunden.
Für die kommenden Jahre darf man bei gleichbleibender Motivation und Enthusiasmus einiges erwarten, sofern die Mädchen "am Ball" genauso unbekümmert und mutig aufspielen und trainineren werden.

Auf ein Neues in nächsten Jahr

1617 bb m3 regio4
Es spielten für die Realschule Weißenburg: 
#   4 Luisa Vogel, 7E
#   6 Sarah Gerner, 6D
#   7 Nina Posch, 7C
#   9 Hanna Götz, 7C
# 10 Michelle Gruber, 7C
# 11 Selma Kilinc, 6D
# 13 Jule Rebelein, 7C

 

 1617 bb m3 regio1 1617 bb m3 regio2 1617 bb m3 regio3 

Christian Höß

1617 bb m3 urkunde regio

Sie sind hier: