KORKampagne an unserer Realschule

Wir sammeln mit!

Seit März 2022 sind wir offizielle Sammelstelle der KORKampagneBild1

 

Das  Bildungsprojekt für nachhaltige Entwicklung in Zusammenarbeit mit der Naturschutzorganisation NABU Hamburg sammelt Flaschenkorken für

  • den Erhalt der Extremadura, Heimat der Korkeiche
  • den Kranichschutz, dessen Winterquartier die Extremadura ist
  • und für Arbeitsplätze für benachteiligte Menschen.

Wir an der RSWUG engagieren uns gerne für ein Projekt, das Natur- und Klimaschutz, Ökonomie und soziale Verantwortung miteinander vereint – und das auf so simple Weise!

Einfach den nächsten Korken nicht in den Restmüll sondern erst in die Schultasche und dann in unseren „Sammelkorken“ werfen!

Zu diesem Zweck haben wir gemeinsam mit Schülern einen Mülleimer als Riesenkorken gestaltet und eine Sammelstelle neben dem Lehrerzimmer eingerichtet, die fleißig ausschließlich mit Naturflaschenkorken befüllt werden darf.

 

Wozu jetzt nochmal genau?

Korkeichenwälder sind besonders kostbare Ökosysteme im Mittelmeerraum. Sie werden seit Jahrhunderten nachhaltig bewirtschaftet und sichern wertvollen Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. „Mit einer Fläche von rund 2,3 Millionen Hektar binden die Korkeichenwälder jährlich rund 14 Millionen Tonnen des Treibhausgases CO2. Die Korkeichenwälder kompensieren somit pro Jahr den CO2 -Verbrauch von rund zwei Millionen deutschen Zwei-Personen-Haushalten.“

(Quelle: Die NABU-KORKampagne)

Die gesammelten Korken werden zu Granulat für Dämmplatten verarbeitet, die im Hausbau

Verwendung finden. So schafft die Verarbeitung der Naturkorken Arbeitsmöglichkeiten für

benachteiligte Menschen und der Verkaufserlös der Korken unterstützt wiederum

Kranichschutzprojekte in Deutschland und Spanien.

Viel Wissenswertes zum Projekt findet man auf der Homepage vom NABU Hamburg unter dem

Link: https://hamburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/korkampagne/index.html

                             

 T. Kral, im Namen der Umweltcrew