KOMPASS-Tage für die 5. Klassen

Am Donnerstag und Freitag vor den Herbstferien fand für die 5. Klassen der „KOMPASS-Tag“ statt.

20211028 095219KOMPASS - Kompetenz aus Stärke und Selbstbewusstsein ist ein Modellversuch der Stiftung Bildungspakt Bayern in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. In KOMPASS geht es darum, Lernprozesse so zu organisieren, damit Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, ihre individuellen Stärken optimal zu nutzen. Neben der Bläser- und Robotikklasse bietet die Realschule Weißenburg als zertifizierte KOMPASS-Schule in der 5. und 6. Jahrgangsstufe KOMPASS als eigenständiges Schulfach an und heuer auch mit einem eigenen Aktionstag. An diesem Tag gab es statt Mathematik, Deutsch und Englisch diverse andere Herausforderung zu meistern.

Teambuildingtage in Trausnitz

image013„Unsere Klasse wird zum Team“ - unter diesem Motto standen die Teambuildingtage, die unsere 7. Kassen mit Frau Hermann, ihren Klassenleitern und Erlebnispädagogen auf der Burg Trausnitz verbrachten.

Planetenausstellung der Klasse 5 A

20211014 092404In den letzten Wochen hat sich die Klasse 5 A im Rahmen des Geographieunterrichts mit dem Thema „Ein Blick ins Weltall“ beschäftigt. Dabei wurden Fragen geklärt wie: Was ist eine Galaxie? Was versteht man unter einem Fixstern oder einem Planeten? Auch Aspekte, warum es Tag und Nacht gibt oder wie unsere Jahreszeiten entstehen, waren Gegenstand des Unterrichts.

Weißenbuger Realschule erneut als "Umweltschule in Europa /Internationale Nachhaltigkeitsschule" ausgezeichnet

 

Nachhaltigkeit 2021 kleinDer bayerische Naturschutzverband LBV, Umweltminister Thorsten Glauber und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo beglückwünschen die prämierte Schule, die diesen Titel nun wieder ein Jahr lang tragen darf. „Die ausgezeichneten Schulen tragen durch ihr Engagement dazu bei, das Schulleben Schritt für Schritt nachhaltiger zu gestalten. Sie setzen sich für Klima- und Biodiversitätsschutz ein und fördern globale sowie generationenübergreifende Gerechtigkeit“, sagt die Bayerische Landeskoordinatorin Birgit Feldmann vom LBV. 

Die diesjährige Auszeichnung wird an Schulen vergeben, die sich im Schuljahr 2020/21 in zwei Handlungsfeldern für Umwelt und Nachhaltigkeit eingesetzt und durch konkrete Maßnahmen innerhalb der gesamten Schulgemeinschaft Schritt für Schritt in Richtung Nachhaltigkeit entwickelt haben. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene haben konkrete Ideen entwickelt, sich auch in Pandemiezeiten für Umwelt und Nachhaltigkeit zu engagieren. „Jede ausgezeichnete Schule konnte nachweisen, dass Schüler*innen an den Aktivitäten engagiert und eigenverantwortlich beteiligt waren und innerhalb des Schuljahres Weiterentwicklungen unter dem Leitbild einer Bildung für nachhaltige Entwicklung erreicht haben“, so Birgit Feldmann. Über die Auszeichnung entscheidet jährlich eine Jury aus Mitgliedern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen sowie des LBV als Koordinator dieser Auszeichnung. 

Erfolgreiche Teilnahme am PET (Preliminary English Test)

20210924 110109

– eine wertvolle Zusatzqualifikation für unsere Schülerinnen und Schüler

Auch im vergangenen Schuljahr 2020/21 haben Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe freiwillig die PET-Prüfung (Preliminary English Test) mit hervorragenden Ergebnissen absolviert, um diese wertvolle Zusatzqualifikation der Bewerbung beizufügen.

Mit dem PET-Zertifikat – einem international anerkannten und angesehenen englischen Sprachzertifikat auf dem Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen – wird den Schülerinnen und Schülern attestiert, dass sie in Alltagssituationen mit Muttersprachlern auf Englisch kommunizieren können. Die Aufgabenformate beinhalten alle Fertigkeitsbereiche und dienen so auch der frühzeitigen Vorbereitung auf die Abschlussprüfung in der 10.Jahrgangsstufe.

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmerinnen!